SCHUHBECK, SEBASTIAN: Am Anfang war das Word. Religionsunterricht mit Internet und PC. Freiburg: Herder 2001. 174 S. 15,24 EUR.  
 
Thomas Breuer* (14.01.2002)
 
a    
  Der Autor, ein Gymnasiallehrer für Englisch und Kath. Religionslehre, ist "Bayerischer Landesbeauftragter für den Computereinsatz im Religionsunterricht" (was es im Freistaat so alles gibt!). In dieser Eigenschaft hat er eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen durchgeführt, die die Basis für dieses Buch bilden.  
a  
  Als mögliche Adressaten nennt er "aufgeschlossene Anfänger", "engagierte Kenner" und "innovative Profis". Mir will jedoch scheinen, dass v.a. diejenigen, die über elementare Grundkenntnisse im Computerbereich verfügen, aber bislang kaum über die Nutzung des PC als bessere Schreibmaschine hinausgelangt sind, besonderen Nutzen von diesem Ratgeber haben werden.  
a  
  Folgende Themen behandelt Schuhbeck in seinem Buch:  
a  
 
  • Pädagogische Relevanz des Computereinsatzes
  • Internetrecherche
  • Erstellung eines interaktiven Arbeitsblatts
  • Kreativer Einsatz von Textverarbeitungsprogrammen
  • Umgang mit Mailinglisten und Newsgroups
  • E-Mail-Projekte im Religionsunterricht
  • Lieder und Videoclips aus dem Internet
  • Ausgewählte Internetadressen für Religion und Theologie
  • CD-ROMs für den RU
 
  Lobenswert sind die klare Strukturierung und die genauen Anweisungen. Das Buch erfüllt seinen Zweck, dem Praktiker in seiner Arbeit mit PC und Internet weiterzuhelfen voll und ganz. Wenn überhaupt eine Kritik zu üben ist, dann die, dass die Suchmaschine google nicht angemessen gewürdigt wird. M.E. liefert sie sehr schnell sehr gute Ergebnisse und hat darüber hinaus den Vorzug, nicht mehr aktuelle Seiten in einem Archiv anzuzeigen und auch eine Bildersuche anzubieten. Trotz der kleinen Einschränkung: ein wirklich hilfreicher Band, dem ich eine weite Verbreitung unter Religionslehrern wünsche!  
a  
  * Dr. Thomas Breuer ist Oberstudienrat für Kath. Theologie/Religionspädagogik an der PH Ludwigsburg und einer der Herausgeber von THEOPHIL-online.  
a  
a